ScharbockskrautRanunculus ficariaFamilieHahnenfußgewächsBlütezeitMärz - MaiVorkommenFlachland, nördliche und südliche und westliche und östliche AlpenStatusungefährdet / nicht geschütztStandortFeuchte Wiesen, Gebüsch, LaubwälderAliasFeigwurzHeilwirkungVolksmedizin: Blutreinigung, HämorrhoidenAnmerkungDer Name leitet sich ab von der Mangelkrankheit 'Skorbut'; vom Vitamin-C-haltigen Kraut hat man sich Abhilfe erhofft