Mount MeruHochtour Mount Meru, Arusha N.P.,

Mount Meru

super Tour --> Fotos

Arusha N.P., , Tansania

Höhe:4568mKategorie:Hochtour - mittel
Höhendifferenz: 2800Hm Wintertauglich: nein
Ausgangsort: Arusha-Nationalpark/Momela Gate
Aufstieg: Miriakamba-Hütte, Saddle Hut
Abstieg: s. Aufstieg
Hauptexposition:

Beschreibung
Über die weitläufigen "Alm"-Wiesen des Arusha-NP (viele Büffel, Giraffen etc) und etwas Regenwald auf bequemem Steig hinauf zur schöngelegenen Miriakamba-Hütte (2500m) mit Aussicht auf den Kilimanjaro (Übernachtung).
Am nächsten Tag durch üppiges Grün und blühenden Regenwald ebenfalls auf sehr gemütlichem Weg zur Saddle Hut (3400m).
Nachmittags ggf. Ausflug zum "Little Mount Meru" (s.)
I.d.R mitten in der Nacht Abmarsch von der Sattel-Hütte; zuerst in bequemen Serpentinen hinauf zum runden Gupf des "Rhino Point"; am Übergang von "Rhino Point" zum eigentlichen Kraterrand sind einige leichte Kletterstellen zu überwinden (max. I). Danach des Längeren über Sand und Fels am Kraterrand entlang bis zum Erreichen des Gipfelaufbaus am Ende der noch verbliebenen Kraterwand. Über leichtes Blockwerk noch ca. 100Hm zum ungemein aussichtsreichen Gipfel - hoffentlich pünktlich zum Sonnenaufgang!
__ Vorsicht: genügend Zeit einplanen - die Höhe macht langsam!

Fazit
Landschaftliche ungemein reizvoller Aussichtsberg (Paradeblick auf das tansanische Hochplateau und den Kilimanjaro gegenüber); botanisch, landschaftlich und vom Panorama her sogar lohnender als der "Kili" selber (aber natürlich weniger "prestige-trächtig"!) Eigentlich unschwierige Zustiege, nur der lockere Sand macht es stellenweise mühsam, manchmal ist auch der Einsatz der Hände gefragt. Aufgrund der Höhe und der beachtlichen Entfernung zwischen Sattelhütte und Gipfel ist mit deutlich erhöhten Gehzeiten zu rechnen (Minimum 5 Stunden)

Zurück