KöglhörndlWanderung Köglhörndl, Brandenberger Alpen, Tirol

Köglhörndl

--> Fotos

Brandenberger Alpen, Tirol, Österreich

Höhe:1645mKategorie:Wanderung - mittel
Höhendifferenz: 800Hm Wintertauglich: nein
Ausgangsort: Gasthof Schneeberg, etwas oberhalb von Hinterthiersee
Aufstieg: Jochalm, Höhlensteinhaus
Abstieg: s. Aufstieg
Hauptexposition: N, NO

Beschreibung
Vom großen Parkplatz folgt man dem breiten Asphaltweg Richtung Pendling und ignoriert den ersten Abzweig zum Höhlensteinhaus. Erst an der nächsten Verzweigung im Wald (beschildert) wendet man sich nach rechts und wandert zunächst flach, dann etwas steiler und gerölliger auf breiter Trasse durch den Wald (SW). Eine Abzweigung zur Kala-Alm lässt man dabei links liegen. Der Weg mündet schließlich in eine Forststraße, wo man sich ebenfalls rechts hält (beschildert). Dieser Forststraße folgt man nun in bequemer Steigung bis zur unbewirtschafteten Jochalm (SW, S). Hier endet die Forststraße, ein Fußweg leitet mit etwas Höhenverlust in den Wald hinunter. Nach einer kurzen Flachetappe erreicht man die freien Almböden um das bewirtschaftete Höhlensteinhaus. An der Hütte darf man nun nicht den breiten Spazierweg zur Rechten nehmen, sondern steigt direkt hinter dem Haus in die grüne Senke hinunter, wo man an einer eingezäunten Baumgruppe wieder auf Wegspuren und rote Markierungen trifft. Schnell wird der Wiesenpfad wieder deutlicher und führt in NW-Richtung in den dichten Wald hinein. Nun geht es zügig hinauf zur nächsten Verzweigung, wo sich unsere Route links vom Adlerweg trennt (beschildert). Das folgende Teilstück macht keinen Meter Umweg, steil und wurzelig geht es Kehre um Kehre durch dichten Wald, bis man unvermittelt durch ein Drehkreuz die Abdachung des Köglhörndls erreicht. Hier hält man sich links (SW) und wandert in moderaterer Steigung durch einen Mix aus lichtem Wald und Bergwiesen. Einige Hügel und Senken sind noch zu bewältigen, dann kommt durch die dichten Latschengassen das Gipfelkreuz ins Bild. Ein ganz kurzer Abstecher nach links führt zum vorgeschobenen Kreuz mit Bank, während der Hauptweg weiter zum Hundsalmjoch führt.
__ Hinweis: Der große Pp. am Gasthaus Schneeberg ist kostenpflichtig (3,-€, Stand 2019). Ein Teil der Gebühr wird aber bei Einkehr im Gasthaus verrechnet.
__ Tipp: Wer im Frühling oder Frühsommer unterwegs ist, wandert auf ganzer Strecke durch ein Meer an Schneerosen!

Fazit
Das Köglhörndl ist sicher kein spektakulärer Berg, bietet aber eine ruhigere Alternative zum überlaufenen Nachbargipfel Pendling. Bei guter Sicht, die der Autorin wetterbedingt leider nicht vergönnt war, dürfte der Gipfelblick über das Inntal und die gegenüber aufgereihten Tuxer und Kitzbüheler Alpen durchaus beeindruckend sein. Blümchenfans werden im Frühling begeistert sein vom fast flächendeckenden Schneerosen-Teppich, der sich vom Parkplatz bis zum Gipfel zieht. Die gesamte Tour ist recht einfach, lediglich im sehr steilen Teilstück zwischen Höhlensteinhaus und Drehkreuz ist ein Minimum am Trittsicherheit nötig, besonders bei Nässe odeer Schneeresten (Stichwort: Nordseite!)

Zurück